Back to Top
 
 
 

Umwelt-Check in Gold

Kategorie: AktuellesVeröffentlicht: Montag, 22. June 2015 12:12Geschrieben von Brigitte Zawodny

User Rating: 0 / 5

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Hier noch ein Nachzügler aus 2014:

Im November haben wir wieder die Auszeichnung R22;Umwelt-Check in GoldR20; der DEHOGA erhalten. Mit großer Freude arbeiten wir täglich daran,die uns gestellten Anforderungen in Sachen Umwelt zu halten und stetig zu verbessern.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Jugendkongress „Jugendinitiative Nachhaltigkeit“ 2014 im ECOINN Hotel am Campus

Kategorie: AktuellesVeröffentlicht: Montag, 22. June 2015 12:06Geschrieben von Thomas Puchan

User Rating: 0 / 5

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

In Zusammenarbeit mit dem benachbarten KOMMA beherbergt das ECOINN Hotel am Campus den Jugendkongress R22;Jugendinitiative NachhaltigkeitR20;, den das Umweltministerium Baden-Württemberg am16. und 17. Oktober 2014 veranstalten wird.

Rund ums Thema Nachhaltigkeit wird einerseits Wissen vermittelt, andererseits werden in Workshops Strategien für eine nachhaltige Entwicklung erarbeitet.

Am Rande der Abendveranstaltung R22;Nachhaltigkeitstage Baden-WürttembergR20; am 11. Juli ergab sich die Gelegenheit für ein kurzes Gespräch zwischen Ministerpräsident Winfried Kretschmann und ECOINN-Manager Thomas Puchan (siehe Foto).

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Pilotprojekt, Eco Inn holt Energie aus dem NeckarPilotprojekt, Eco Inn holt Energie aus dem Neckar

Kategorie: AktuellesVeröffentlicht: Montag, 22. June 2015 12:03Geschrieben von Thomas Puchan

User Rating: 0 / 5

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

3-Sterne-Hotel in Esslingen macht aus Wasser Strom / Das Konzept könnte Vorbild für andere Betriebe sein

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2014/30 vom 26. Juli 2014
Stefanie Reinhardt

ESSLINGEN. "Wir haben eine weiße Weste", sagt Thomas Puchan, Direktor des Hotels Eco Inn in Esslingen. Wenn Puchan das sagt, dann meint er das wörtlich. Denn den Strom für sein Hotel bezieht Puchan direkt aus dem Rossneckarkanal hinter dem Haus. Dort dreht sich in einem Schuppen ein Wasserrad. Mit diesem und einer Pumpe am Kanal macht Puchan aus Wasserkraft Strom und Wärme. "Wir produzieren 260 Prozent", sagt er. "Den überschüssigen Strom verkaufen wir weiter." Einen Schadstoffausstoß gebe es im Hotel nur in der Wäscherei und von den Autos der Lieferanten.

Seit fünf Jahren führt Puchan das 3-Sterne-Hotel mit 59 Zimmern, drei Tagungsräumen, Frühstücksbereich und Terrasse über dem Neckar. Zielgruppe sind vor allem Familien mit Kindern und Umweltbewusste. Tische und Schränke in den Zimmern sind aus Bambusholz und stammen aus einer Schreinerei, in der Menschen mit Behinderung arbeiten.

Das Haus versteht sich nicht nur als Klimahotel, sondern auch als soziales Unternehmen. Die Chance auf einen Arbeitsplatz haben bei Puchan auch Menschen mit Handicap oder einem schwierigen Lebenslauf. "Zwölf junge Menschen mit Handicap haben wir in Hauswirtschaft ausgebildet", erzählt Puchan. So arbeiten an der Rezeption Mitarbeiter mit und ohne Behinderung, und mancher Kollege, wie Hausdame Fuckar Drazenka (63), hat sich vom Ein-Euro-Jobber zur Abteilungsleiterin hochgearbeitet.

Der Esslinger Oberbürgermeister, Jürgen Zieger, würdigte kürzlich das Hotel als gutes Beispiel dafür, die Klimaziele von Kyoto zu erreichen. "Ich hoffe, ihr Haus findet Nachahmer", betonte Zieger auf einer Pressekonferenz zum 5. Geburtstag des Hotels. Und Landtagsvizepräsident Wolfgang Drexler lobte die Verbindung von Ökonomie, Ökologie und Sozialem. "Das sei nicht selbstverständlich." Rund 100 Meter vom Hotel entfernt will Puchan Ende des Jahres das "Eco Event" mit sechs Tagungsräumen für 160 Personen eröffnen. "Ökotourismus ist die Chance für die Branche", hofft Puchan. Stefanie Reinhardt

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

„Großes geleistet“- ECOINN feierte mit Prominenz seinen 5. Geburtstag

Kategorie: AktuellesVeröffentlicht: Montag, 22. June 2015 11:59Geschrieben von Thomas Puchan

User Rating: 0 / 5

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

PRESSEMITTEILUNG

"Großes geleistet"- ECOINN feierte mit Prominenz seinen 5. GeburtstagDas ECOINN Hotel am Campus, laut CO2-Fußabdruck das ökologischste Hotel Deutschlands, feierte u.a. mit OB Dr. Zieger, Verteidigungs-Staatssekretär Markus Grübel und Landtagsvizepräsident Wolfgang Drexler seinen 5. Geburtstag, zu dem selbst die Tübinger Regierungsvizepräsidentin erschienen war.
Hotelmanager Thomas Puchan verwies in seiner Begrüßungsrede u.a. auf die 4500 Tonnen CO2, die das ECOINN durch seine CO2-freie Energieerzeugung gegenüber einem durchschnittlichen deutschen Hotel der Umwelt ersparen konnte.

Ungeteiltes Lob darüber erhielt das ECOINN-Team von allen prominenten Gästen: das Hotel habe damit "Großes geleistet", sagte Oberbürgermeister Dr. Zieger, der den Bogen spannte vom ECOINN über die Klimaschutzziele und Erfolge der Stadt Esslingen bei der CO2-Reduzierung bis hin zum Kyoto-Protokoll und die Wichtigkeit weltweiter Anstrengungen beim Thema Klimaschutz. Staatssekretär Grübel entdeckte Gemeinsamkeiten zwischen der dem Hotel und der Bundeswehr, die sich ebenfalls große Ziele beim Einsparen von CO2 gesetzt habe. Wolfgang Drexler wiederum würdigte neben dem Umweltprofil auch das soziale Engagement des ECOINN, in dem in 5 Jahren über 100 Menschen mit Handicap Qualifikationsmöglichkeiten und Beschäftigung fanden.


Derzeit beschäftigt das Hotel laut Puchan 15 Mitarbeiter, davon Mitarbeiter mit Handicap. Puchan beklagte, dass es trotz größerer Anstrengungen im vergangenen Jahr nicht gelungen sei, Bewerber mit Handicap für die zwei freien Ausbildungsstellen zu finden, obwohl bekannt sei, dass viele Menschen mit Behinderung keine Ausbildungsstelle fänden. Der Hotelmanager sah hier ein klares Vermittlungsproblem und bat um tätige Mithilfe der anwesenden Politiker in dieser Sache. Landtagsvizepräsident Drexler kündigte an, die Arbeitsagentur darauf anzusprechen.
21.06.2014 tp

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Deutscher Diversitytag 2014

Kategorie: AktuellesVeröffentlicht: Montag, 22. June 2015 11:57Geschrieben von Brigitte Zawodny

User Rating: 0 / 5

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Zum zweiten Mal nimmt das ECOINN Hotel am Campus am Deutschen Diversitytag teil, der am 3. Juni 2014 in Berlin stattfinden wird und unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel steht.

Als Aktion hat sich das Team in diesem Jahr einen Filmspot ausgedacht, in dem es gemeinsam Rap-Texte singt und seine Diversity - Frauen, Männer, alt und jung, behindert und nichtbehindert, Migranten und Deutsche - in lockerer, lustiger Weise präsentiert. Der Filmspot wird pünktlich am 3. Juni auf dieser Seite zu sehen sein! Im Hotel wird der Spot als Aktion am 3. Juni in der Lobby des Hotels immer wieder ganztägig zu sehen sein.

Alle Interessierten sind hiermit herzlich eingeladen!

Unser Video: hier

Mehr Info: hier

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Eßlinger Zeitung vom 24.02.2015

Kategorie: PresseVeröffentlicht: Montag, 22. June 2015 11:39Geschrieben von Brigitte Zawodny

User Rating: 0 / 5

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Tagen und feiern mit Strom aus dem Neckarkanal

ESSLINGEN: Ecoinn Hotel baut Deutschlands ökologischstes Veranstaltungshaus - Eröffnung im Mai geplant

Von Alexander Maier

Die Messlatte liegt hoch, wenn das Esslinger Ecoinn Hotel in der Ritterstraße eine neue Dependance eröffnet: Econvent nennt sich die Tagungsstätte, und sie soll "das ökologischste Veranstaltungshaus Deutschlands" werden. Zweieinhalb Jahre lang haben die Betreiber an ihrem Konzept und dessen Umsetzung gefeilt - nun steht das Projekt vor der Vollendung: Anfang Mai soll Einweihung gefeiert werden. Das Econvent passt perfekt ins Profil des Hotels, das 2009 angetreten ist, Gastlichkeit und Umweltbewusstsein in historischem Ambiente zu vereinen. Sechs Räume werden in dem neuen Veranstaltungshaus am Rossneckar für Tagungen und Festivitäten aller Art zur Verfügung stehen, wobei höchste ökologische Standards gelten.

 

Umweltbewusst und sozial

Das Ecoinn in der Kanalstraße empfiehlt sich als "ökologisch, ökonomisch und sozial": Die Zimmer sind mit baubiologisch unbedenklichen Materialien ausgestattet. Die Fußbodenheizung wird aus Wärmetauschern gespeist, die dem Wasser der Neckarkanäle Wärme entziehen. Und eine Wasserkraftanlage produziert zweieinhalb Mal so viel Strom, wie das Hotel braucht - der Rest wird ins Netz eingespeist. Zum ökologischen passt das soziale Profil: Betrieben wird das Ecoinn vom Stuttgarter Sozialunternehmen HoGa Tourist, das gezielt Mitarbeiter beschäftigt, die sich am regulären Arbeitsmarkt schwertun.

Neben Individualreisenden nutzen auch Veranstalter kleinerer Tagungen und Seminare das Ecoinn. "Viele Firmen legen heute großen Wert darauf, dass ihre Veranstaltungen in einem Haus stattfinden, das den ökologischen Gedanken betont", weiß Ecoinn-Manager Thomas Puchan. So genannte R18;Green MeetingsR17;, Veranstaltungen mit einer positiven Umweltbilanz, seien stark im Kommen. Das ist nicht überraschend, schließlich haben viele Firmen ganze Abteilungen, die sich gezielt mit Fragen des Umweltschutzes beschäftigen. "Da ist es klar, dass deren Mitarbeiter genau hinschauen, dass ihr Seminar im passenden Rahmen stattfindet", weiß Puchan.

Schon bislang konnte das Hotel am Esslinger Hochschulcampus kleinere Seminare unter dem eigenen Dach anbieten, doch die Möglichkeiten waren begrenzt. Nun geht man mit dem Econvent in der Ritterstraße neue Wege: Sechs Räume sollen dort für "Green Meetings" und Feste zur Verfügung stehen - je nach Veranstaltung kann das Angebot von rund 20 bis 160 Personen reichen. "Wir wollen nicht den großen Kongressen im Neckar Forum Konkurrenz machen", sagt Thomas Puchan, unter dessen Regie das Econvent betrieben wird. "Doch wir sind sicher, dass es für die Größenordnung von Veranstaltungen, die wir im neuen Veranstaltungshaus anbieten können, eine Nachfrage in der Region gibt."

Moderne Technik im historischen Bau

Seit zweieinhalb Jahren verfolgt das Ecoinn das neue Projekt, und eigentlich wollte man das neue Veranstaltungshaus längst eröffnet haben. "Doch es ist nicht einfach, bei einem historischen Gebäude alle Anforderungen unter einen Hut zu bringen", hat Thomas Puchan mehr als einmal erfahren. "Zu den eigenen Wünschen kommen die Erfordernisse von Denkmalschutz, energetischer Sanierung und Brandschutz, die auch nicht immer leicht miteinander zu vereinbaren sind." Mit dem Esslinger Architekten Albrecht Scherfer fand sich ein erfahrener Planer, der bereits das Gebäude des Ecoinn in der Kanalstraße baulich und energetisch auf den Stand eines Neubaus gebracht hat. Nun hat er mit dem Gebäude Ritterstraße 16, das von der Stiftung ProHumanitate in Stuttgart erworben wurde, die nächste Herausforderung angenommen.

Das neue Econvent wird derzeit denkmalgerecht ausgebaut - prägende Elemente wie die historischen Türen, die klassische Treppe oder der Stuck an den Decken werden neu herausgearbeitet. Und wie schon beim Ecoinn gelten auch beim neuen Veranstaltungshaus hohe energetische Anforderungen: Das Gebäude wird komplett mit LED-Beleuchtung, ökologischer Klimatisierung in vier von sechs Räumen und moderner Veranstaltungstechnik ausgestattet. Der benötigte Strom kommt aus der Wasserkraftanlage des Ecoinn, die genügend Strom produziert, um beide Häuser mehr als ausreichend zu versorgen. Und die erforderliche Wärme wird wie beim Hotel aus dem Wasser des Neckarkanals bezogen. "So kann man bei uns stadtnah und CO2-frei übernachten und tagen", verspricht Puchan, der sicher ist, dass Ecoinn und Econvent gegenseitig voneinander profitieren werden.

Ein Blick in die Baugeschichte

Das Gebäude Ritterstraße 16, wo das Ecoinn im Mai sein neues Tagungszentrum Econvent eröffnen möchte, hat eine lange und wechselhafte Geschichte. Der zweigeschossige Putzbau, wie er sich heute präsentiert, geht im Wesentlichen auf das im 18. Jahrhundert errichtete Schlachthaus zurück. Ursprünglich war der zwischen Rossneckar und mittelalterlicher Stadtmauer gelegene Bau entsprechend seiner Aufgabe eingeschossig - um 1871 wurde er für das städtische Eichamt aufgestockt und umgestaltet, wie es in der 2009 veröffentlichten Denkmaltopographie der Stadt Esslingen heißt. Dort steht außerdem zu lesen: "Charakteristisch für einen gründerzeitlichen württembergischen Kommunalbau ist die traditionsorientierte Fortführung der spätklassizistischen Formensprache (unter anderem symmetrische Fassadengliederung, dezent gerahmte hochrechteckige Fenster, Okulus im Giebel und ein auf profilierten Knaggen weit vorkragendes Satteldach)." 1894 hielt in der Ritterstraße 16 die Frauenarbeitsschule Einzug, die die Aufgabe hatte, junge Frauen zu Hilfskräften für die Textilindustrie auszubilden und auf ihre von der damaligen Gesellschaft vorbestimmte Rolle als Hausfrau und Mutter vorzubereiten. Dann wurde das Gebäude bis vor wenigen Jahren von verschiedenen Abteilungen der Esslinger Stadtverwaltung genutzt. adi

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Jugendkongress „Jugendinitiative Nachhaltigkeit“ 2014 im ECOINN Hotel am Campus

Kategorie: PresseVeröffentlicht: Montag, 22. June 2015 11:35Geschrieben von Brigitte Zawodny

User Rating: 0 / 5

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

In Zusammenarbeit mit dem benachbarten KOMMA beherbergt das ECOINN Hotel am Campus den Jugendkongress "Jugendinitiative Nachhaltigkeit", den das Umweltministerium Baden-Württemberg am 16. und 17. Oktober 2014 veranstalten wird.

Rund ums Thema Nachhaltigkeit wird einerseits Wissen vermittelt, andererseits werden in Workshops Strategien für eine nachhaltige Entwicklung erarbeitet.

Am Rande der Abendveranstaltung "Nachhaltigkeitstage Baden-Württemberg" am 11. Juli ergab sich die Gelegenheit für ein kurzes Gespräch zwischen Ministerpräsident Winfried Kretschmann und ECOINN-Manager Thomas Puchan (siehe Foto).

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Die Mühlen haben sich gelohnt!

Kategorie: PresseVeröffentlicht: Montag, 22. June 2015 11:33Geschrieben von Brigitte Zawodny

User Rating: 0 / 5

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Waserräder machen das Ecoinn an der Kanalstr. zum Vorzeigeprojekt in der Hotellandschaft. So schriebt die Stuttgarter Zeitung in seinem Artikel über uns vom 21.06.14. Hier können Sie den Artikel im ganzen nachlesen.

aus:der Stuttgarter Zeitung vom 21. Juni 2014, Ulrich Stolte

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Stuttgarter-Zeitung01.pdf)Stuttgarter Zeitung[Artikel vom 21. Juni 2014]199 KB
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Für die Umwelt

Kategorie: PresseVeröffentlicht: Montag, 22. June 2015 11:30Geschrieben von Brigitte Zawodny

User Rating: 0 / 5

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

ESSLINGEN. Das Ecoinn Hotel am Campus in Esslingen ist jetzt Mitglied bei "Unternehmensgrün", einem Bundesverband nachhaltig produzierender Unternehmen. Unternehmensgrün ist ein bundesweit arbeitender Zusammenschluss von Unternehmen, Selbstständigen und leitend in der Wirtschaft Tätigen. Ziel des Verbandes ist die Förderung des Umweltschutzes. Der Verband versteht sich als "Lobbyverband" zur Verwirklichung eines weitestgehenden Einklangs zwischen Wirtschaft und Umwelt. Das Ecoinn Hotel hat nach eigenen Angaben bereits mit dem bundesweit niedrigsten CO{-2}-Ausstoß pro Übernachtung und als erstes zertifiziertes Klimahotel auf sich aufmerksam gemacht.

Quelle: Allgemeine Hotel- und GastronomieZeitung Druckausgabe Nr. 2013/48 vom 30. November 2013, Stefanie Reinhardt

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Noch keinen eigenen Account? Jetzt registrieren

Mit eigenem Account anmelden