Back to Top
 
 
 

Aktuelles

Nachhaltigkeit in der Praxis: Staatssekretär Baumann überreicht Urkunden an Azubis aus dem Gastgewerbe

User Rating: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Übergabe der SHT Academy Urkunde an die ersten Teilnehmner

In feierlichem Rahmen überreichte Umwelt-Staatssekretär Andre Baumann, im Raum „Mettingen“ des Esslinger Tagungshauses ECONVENT, von Minister Untersteller unterzeichnete Urkunden an neun Auszubildende aus vier Betrieben, die in den Berufen Koch und Hotelfachleute ausgebildet werden.

Die jungen Leute hatten sich im Ausbildungsjahr 2018/19 in vier Workshops unter dem Titel „Nachhaltigkeit und ökologisches Wirtschaften im Gastgewerbe für Auszubildende in Baden-Württemberg 2018/2019“ Kompetenzen angeeignet, die sie in die Lage versetzen, Nachhaltigkeit im eigenen Ausbildungsbetrieb umzusetzen.
Parallel mussten die Probanden nachhaltige Projekte entwickeln, die sie nun bei der Abschlussfeier den eigenen Chefs, Vertretern von IHK, Dehoga, Politik und Wirtschaft präsentierten.

Nachhaltigkeit in all ihren Facetten“- ECOINN feiert mit Prominenz seinen 10. Geburtstag

User Rating: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das ECOINN Hotel am Campus, laut neuem CO2-Fußabdruck auch weiterhin das ökologischste Hotel Europas und demnächst wahrscheinlich für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2020 nominiert, feierte mit 40 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Nachbarschaft seinen 10. Geburtstag. Neben Festredner Jürgen Trittin waren u.a. die Ministerialdirektorin des Landwirtschaftsministeriums Grit Puchan, Theaterintendant Friedrich Schirmer, der Prorektor der Esslinger Hochschule Prof. Dr, Czarnetzki, Dehoga-Vizepräsident Hans-Ulrich Kauderer und der Chef des benachbarten Jugend- und Kulturzentrums Komma, Amos Heuss, unter den Gratulanten. Auch die Urbacher Bürgermeisterin, B.A.U.M.-Vorstand Schwager oder der neue Esslinger Gemeinderat und „Modekönig“ Alexander Kögel mit Frau war zugegen.

Hotelmanager Thomas Puchan verwies in seiner Begrüßung u.a. auf die Klimapositivität und Energieautarkie des Hotels, die auf der eigenen regenerativen Energieerzeugung basiert, hob aber auch das ECOINN als Sozialunternehmen hervor. Er begrüßte Festredner Jürgen Trittin als „Wunschredner“ für das Jubiläum, sei der doch der letzte Bundesumweltminister gewesen, der diesen Titel verdient habe. „Die friydays-for-future-Bewegung hätte ihre helle Freude an Ihnen!, lobte Puchan.

NEU im ECOINN!

User Rating: 5 / 5

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Seit 2 Wochen beziehen wir unsere Wurstwaren ausschließlich von der Bioland-Metzgerei Allmendinger, die in Sonnenbühl auf der schönen Schwäbischen Alb beheimatet ist. Damit und mit den strengen Richtlinien des Bioland-Verbandes werden wir verschiedenen Ansprüchen gerecht: Tierwohl, Gesundheit von Tier und Mensch, keine chemischen Zusatzstoffe, kein Phosphat, natürliche Herstellung. Qualität auf höchsten Niveau also, wie einst beim Dorfmetzger, der alles selber herstellte.

Nun hoffen wir sehr, dass unser Engagement auch von unseren Gästen gesehen und goutiert wird, geben wir doch dreimal mehr für diese Top-Produkte aus als für die bisherigen Wurstwaren, ohne den Preis für das Frühstück zu erhöhen.

Unser Frühstück weist dadurch einen noch höheren Bio-Anteil auf als bisher: ob DEMETER-Marmeladen, Honig, Michprodukte, Kaffeespezialitäten, Säfte, Tees, Brot und Brötchen, Eierspeisen, Müsli usw., im ökologischsten Hotel Europas speisen Sie zum aller größten Teil in Bio-Qualität und regional.

Überzeugen Sie sich selbst: http://www.metzgerei-allmendinger.com/

Jahresmeeting der Sleep Green Hotels 2015

User Rating: 5 / 5

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Zum diesjährigen Meeting trafen sich im österreichischen Wagrain die vierzehn Mitglieder dieser nachhaltigen Kooperation von Individualhotels aus Deutschland, Österreich und Südtirol, die eines verbindet: Alle sind in Ihren Ländern und Regionen führend, wenn es um Ökologie und Nachhaltigkeit geht.

Auf den Meeetings, die immer in einem anderen Mitgliedhotel stattfinden, tauscht man sich über Neuerungen und Erfahrungen aus und entwickelt gemeinsam neue Strategien. In diesem Jahr plante man u.a. das weitere Wachstum der Kooperation. Allerdings müssen intreressierte Hotels hohe Hürden in Sachen Nachhaltigkeit erfüllen.

So sind das ECOINN Hotel am Campus in Esslingen und das Best Western Hotel Victoria aus Freiburg in ganz Deutschland Spitzenreiter, was den niedrigsten Co2-Fußabdruck aller Hotels angeht.

Sleep Green Hotels setzen bei der Nachhaltigkeit an den Vorteilen an, die sie vor Ort vorfinden: so produziert das ECOINN Hotel Strom und Wärme im eigenen Wasserkraftwerk direkt am Neckar; es ist nicht nur energieautark, sondern speist als Energie-Plus-Hotel auch noch kräftig ins Netz ein. Freibrug dagegen verfügt über ein sehr großes Grundwasservolumen, welches das Hotel Victoria mit einem ausgeklügeltem System zu ökologischen Klimatisierung des gesamten Hotels nutzt. Strom erzeugt es zudem u.a. mittels Fotovoltaikanlage und kleineren Windrädern auf dem Dach.

Das 1200m hoch gelegene Hotel Edelweiß im östereichischen Wagrain benötigt für seinen Wellnessbereich lediglich 25% eines üblichen , vergleichbaren Wellnesshotels. Der Wellnessbereich ist in Passivbauweise erstellt, die Energie dafür kommt aus Erdwärme, für die die Bedingunen dort sehr gut sind, und einer Pelletanlage.

Sleep Green Hotels sind also Leuchttürme in einer Branache, die insgesamt sehr konservativ gestrickt ist und wo innovative Ideen - die nebenbei mittel- und langfristig sowohl Umwelt und Geldbeutel schionend - noch zu wenig anerkannt und genutzt werden. Sie sind erfolgreiche Beispiele für innovatives und umweltschoneden Hotelmanagement ohne Scheuklappen.

Tagen und feiern mit Strom aus dem Neckarkanal

User Rating: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

aus der Eßlinger Zeitung vom 24.02.2015

ESSLINGEN: Ecoinn Hotel baut Deutschlands ökologischstes Veranstaltungshaus - Eröffnung im Mai geplant

Von Alexander Maier

Die Messlatte liegt hoch, wenn das Esslinger Ecoinn Hotel in der Ritterstraße eine neue Dependance eröffnet: Econvent nennt sich die Tagungsstätte, und sie soll R22;das ökologischste Veranstaltungshaus DeutschlandsR20; werden. Zweieinhalb Jahre lang haben die Betreiber an ihrem Konzept und dessen Umsetzung gefeilt - nun steht das Projekt vor der Vollendung: Anfang Mai soll Einweihung gefeiert werden. Das Econvent passt perfekt ins Profil des Hotels, das 2009 angetreten ist, Gastlichkeit und Umweltbewusstsein in historischem Ambiente zu vereinen. Sechs Räume werden in dem neuen Veranstaltungshaus am Rossneckar für Tagungen und Festivitäten aller Art zur Verfügung stehen, wobei höchste ökologische Standards gelten.

Gegen Fremdenfeindlichkeit

User Rating: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Erklärung des ECOINN-Teams gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung vom 19. Januar 2015

Unser Hotel-Team setzt sich zusammen aus Menschen verschiedener Herkünfte, Religionen, Geschlechter, sexueller Neigungen und körperlicher/geistiger Voraussetzungen. Trotzdem sind wir EIN TEAM!

Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt, der Teilnahme am europäischen XENOS-Projekt und einem Diversity-Filmspot (unter www.ecoinn.de ) bekennen wir uns zur Vielfalt in unserer Gesellschaft. Auch unsere Gäste kommen aus aller Welt zu uns. Das soll so bleiben.

Im Zusammenhang mit dem feigen Attentat in Paris und Demonstrationen von PEGIDA und ähnlichen Organisationen beziehen wir klar Stellung und distanzieren uns von Hass schürenden Aktionen, die Zwietracht säen und unsere Gesellschaft auseinanderdividieren sollen. Wir treten für eine tolerante, offene und freie Werte-Gesellschaft ein, in der niemand Angst haben muss, etwa weil er eine andere Hautfarbe oder Weltanschauung besitzt.Was Fremdenhass und Ideologien anrichten können, wurde in Deutschland schon einmal bewiesen. Das darf nicht noch einmal passieren!

Dafür stehen wir! Im Namen des ECOINN-Teams

ajaa!

User Rating: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Wir begrüßen an unserem Frühstücksbüffet die nachhaltigen Aufbewahrungsboxen der regionalen Firma ajaa!

Dafür steht ajaa!

100% aus nachwachsenden Rohstoffen - 100% schadstofffrei genießen - 100% Made in Germany - CO²-neutrals - Vegan - vollständig Recyelbar - ohne Bisphenol A - geruchsdicht.

Erfahren Sie mehr über den Start in ein plastikfreies Leben unter: www.ajaa.de.

Umwelt-Check in Gold

User Rating: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Hier noch ein Nachzügler aus 2014:

Im November haben wir wieder die Auszeichnung R22;Umwelt-Check in GoldR20; der DEHOGA erhalten. Mit großer Freude arbeiten wir täglich daran,die uns gestellten Anforderungen in Sachen Umwelt zu halten und stetig zu verbessern.

Jugendkongress „Jugendinitiative Nachhaltigkeit“ 2014 im ECOINN Hotel am Campus

User Rating: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

In Zusammenarbeit mit dem benachbarten KOMMA beherbergt das ECOINN Hotel am Campus den Jugendkongress R22;Jugendinitiative NachhaltigkeitR20;, den das Umweltministerium Baden-Württemberg am16. und 17. Oktober 2014 veranstalten wird.

Rund ums Thema Nachhaltigkeit wird einerseits Wissen vermittelt, andererseits werden in Workshops Strategien für eine nachhaltige Entwicklung erarbeitet.

Am Rande der Abendveranstaltung R22;Nachhaltigkeitstage Baden-WürttembergR20; am 11. Juli ergab sich die Gelegenheit für ein kurzes Gespräch zwischen Ministerpräsident Winfried Kretschmann und ECOINN-Manager Thomas Puchan (siehe Foto).

Pilotprojekt, Eco Inn holt Energie aus dem NeckarPilotprojekt, Eco Inn holt Energie aus dem Neckar

User Rating: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

3-Sterne-Hotel in Esslingen macht aus Wasser Strom / Das Konzept könnte Vorbild für andere Betriebe sein

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2014/30 vom 26. Juli 2014
Stefanie Reinhardt

ESSLINGEN. "Wir haben eine weiße Weste", sagt Thomas Puchan, Direktor des Hotels Eco Inn in Esslingen. Wenn Puchan das sagt, dann meint er das wörtlich. Denn den Strom für sein Hotel bezieht Puchan direkt aus dem Rossneckarkanal hinter dem Haus. Dort dreht sich in einem Schuppen ein Wasserrad. Mit diesem und einer Pumpe am Kanal macht Puchan aus Wasserkraft Strom und Wärme. "Wir produzieren 260 Prozent", sagt er. "Den überschüssigen Strom verkaufen wir weiter." Einen Schadstoffausstoß gebe es im Hotel nur in der Wäscherei und von den Autos der Lieferanten.

Seit fünf Jahren führt Puchan das 3-Sterne-Hotel mit 59 Zimmern, drei Tagungsräumen, Frühstücksbereich und Terrasse über dem Neckar. Zielgruppe sind vor allem Familien mit Kindern und Umweltbewusste. Tische und Schränke in den Zimmern sind aus Bambusholz und stammen aus einer Schreinerei, in der Menschen mit Behinderung arbeiten.

Das Haus versteht sich nicht nur als Klimahotel, sondern auch als soziales Unternehmen. Die Chance auf einen Arbeitsplatz haben bei Puchan auch Menschen mit Handicap oder einem schwierigen Lebenslauf. "Zwölf junge Menschen mit Handicap haben wir in Hauswirtschaft ausgebildet", erzählt Puchan. So arbeiten an der Rezeption Mitarbeiter mit und ohne Behinderung, und mancher Kollege, wie Hausdame Fuckar Drazenka (63), hat sich vom Ein-Euro-Jobber zur Abteilungsleiterin hochgearbeitet.

Der Esslinger Oberbürgermeister, Jürgen Zieger, würdigte kürzlich das Hotel als gutes Beispiel dafür, die Klimaziele von Kyoto zu erreichen. "Ich hoffe, ihr Haus findet Nachahmer", betonte Zieger auf einer Pressekonferenz zum 5. Geburtstag des Hotels. Und Landtagsvizepräsident Wolfgang Drexler lobte die Verbindung von Ökonomie, Ökologie und Sozialem. "Das sei nicht selbstverständlich." Rund 100 Meter vom Hotel entfernt will Puchan Ende des Jahres das "Eco Event" mit sechs Tagungsräumen für 160 Personen eröffnen. "Ökotourismus ist die Chance für die Branche", hofft Puchan. Stefanie Reinhardt

Noch keinen eigenen Account? Jetzt registrieren

Mit eigenem Account anmelden